Langsames Internet im Rheintal

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Langsames Internet im Rheintal

      In Teilen vom Rheintal herrscht seit ca 1 Woche langsames Internet. Es liegt nicht an meinem Smartphone, weil ich es mit 3 Smartphones an diversen Orten ausprobiert habe mit 3 verschiedenen Abos. Also nicht nur meine Nummer. 4G mit 10Mbit Download und 3Mbit Upload waren bei mir in den letzten Tagen keine Seltenheit. Mir ist es in Altstätten, Rebstein, Heerbrugg und Rorschach aufgefallen. In Buchs SG jedoch hatte ich doch normale Performance mit 78Mbit Download und 38Mbit Upload. Hat sonst noch wer solche Beobachtungen gemacht?
      Bei Salt habe ich das Problem gemeldet. Es wurde ein Ticket erstellt. Ich bin aktuell in Kontakt mit der technischen Abteilung. Man sagte mir, dass allenfalls Techniker ins Rheintal geschickt werden, die die Antennen mal überprüfen. Ich bekomme dann wieder Bescheid. Ich melde mich wieder, sobald ich mehr weiß.

      Gesendet von meinem Pixel mit Tapatalk
    • Das könnte auch ein Umstellen auf LTE mit 800Mhz sein ;).

      Bist du dir sicher das du noch auf 1800Mhz hereinkommst?... normalerweise schaltet fast jegliches Phone bei Mittelmäßigem 1800 Signal auf das bessere 800 Signal.

      Ist Aktuell bei meinem Standort nicht anders ;) (Lichtensteig) da Strahlt es von Bütschwil mit 1800 und 800.
      Modem Logt sich brav auf das 1800 ein (wegen der 20Mhz breite)
      Das Handy in das 800 (wegen der Stabilität)

      Über 1800 Kriege ich 50/50
      Über 800 Kriege ich 10/10

      Antenne ca 3Km Luftlinie.

      Die von dir Beschriebenen 10/3 habe ich im 900 oder 2100 3G Netz.

      So wie das aussieht drosselt Salt an deinem Standort. Das ist leider Gebunden am "Fair Use" und erfolgt wegen vielen eingebuchten Kunden.
      Soweit möglich könnte oder sollte nach deinem Ticket Salt die Antenne besser anbinden.

      Das sollte keine 2 Wochen dauern und wenn doch... haben Sie dir nur eine Kalender Prüfung als "wir schicken einen Techniker um zu schauen was dort abgeht" verkauft.
      Aktiv auf Twitch.tv -> Xargon1989
    • Christoph1989 schrieb:

      Das könnte auch ein Umstellen auf LTE mit 800Mhz sein ;).

      Bist du dir sicher das du noch auf 1800Mhz hereinkommst?... normalerweise schaltet fast jegliches Phone bei Mittelmäßigem 1800 Signal auf das bessere 800 Signal.

      Ist Aktuell bei meinem Standort nicht anders ;) (Lichtensteig) da Strahlt es von Bütschwil mit 1800 und 800.
      Modem Logt sich brav auf das 1800 ein (wegen der 20Mhz breite)
      Das Handy in das 800 (wegen der Stabilität)

      Über 1800 Kriege ich 50/50
      Über 800 Kriege ich 10/10

      Antenne ca 3Km Luftlinie.

      Die von dir Beschriebenen 10/3 habe ich im 900 oder 2100 3G Netz.

      So wie das aussieht drosselt Salt an deinem Standort. Das ist leider Gebunden am "Fair Use" und erfolgt wegen vielen eingebuchten Kunden.
      Soweit möglich könnte oder sollte nach deinem Ticket Salt die Antenne besser anbinden.

      Das sollte keine 2 Wochen dauern und wenn doch... haben Sie dir nur eine Kalender Prüfung als "wir schicken einen Techniker um zu schauen was dort abgeht" verkauft.
      Also Distanz alleine sagt ja nicht nicht alles aus, Sendeleistung, Frequenz und Richtung sind auch wichtig.
      Die MEISTEN Salt Standorte haben leider NUR 1800 MHz im Angebot, d.h. dein Handy kann nicht auf LTE800 switchen weil vielfach (noch) nicht damit abgedeckt. Wenn dann kommt in Ballungszentren 2600MHz als Ergänzung zum Einsatz. LTE800 haben sie grds. nur sehr weit auf den Lande draussen, aber stimmt natürlich schon, dass sie auch deutlich LTE800 am ausbauen sind.
      By-the-way: Sehr schnell switchen die Galaxy S7 (edge); wie es mit dem iPhone 7 aussieht, weiss ich nicht, immerhin haben sie seit iOS 10 den Netzmonitor wieder mit der dBM Anzeige UND Technologieanzeige bestückt.
      > Die Versorgungsauflage für (LTE)800 beträgt ja auch nur mickrige 50% bis 31.12.2018 und - jetzt kommt das Wichtigste - gerade Salt denkt offensichtlich daran, diese Auflage von 50% Siedlungsabdeckung auch durch Versorgung von Grossstädten mit LTE800 umzusetzen, ist ja auch günstiger (hohe Einwohnerdichte, viele Leute auf "wenig" Raum verteilt) und die etwas besser zahlende Klientel (Zürich, Genf, usw.) ist mit Indoorempfang zufriedengestellt. Beispiel ist die Stadt Zürich: Da hat Salt im Jahr 2015 ca. 15 Baugesuche für NEUE Standorte mit 800-900 MHz Spektrum (Multibandantennen, also natürlich immer in Kombination mit 1800-2600) eingereicht. Einzelne stehen schon, z.B. auf dem Üetliberg. Leider sind einige im Rekurs. Salt zeigt anno 2016 meines Erachtens immer noch das ungeschickteste Händchen was die Standortwahl anbelangt, was sich in - meiner Wahrnehmung zufolge - höherer Anzahl Rekurse niederschlägt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 4G-Fan ()

    • Absolut. Mega ärgerlich und mühsam. Mein Arbeitsort Tägerwilen TG ist so ein Fall: mit Salt und Sunrise seit ca. 2 Monaten KEIN Netz mehr. Seit 2012 wollten die beiden Betreiber einen gemeinsamen Standort am Dorfrand bei einem Kieswerk in Betrieb nehmen: Die Gemeindebehörde selbst hat sich die Frechheit erlaubt, die Antenne abzulehnen. Mit einer haarsträubenden Begründung:

      thurgauerzeitung.ch/ostschweiz…enne-ab;art123852,4304143