Tagebuch: Wechsel zu yallo

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tagebuch: Wechsel zu yallo

      DIE SPIELE MÖGEN BEGINNEN!

      Oder "wie man am ersten Vertragstag den Kunden madig macht"

      Vorgeschichte:

      Aufgrund des EM-Ausscheidens der schweizer Nati hatte Yallo im Juli die Aktion "50% solange du willst" aufgezogen. Wer die Bestellung via Hotline machte, konnte sogar die Aufschaltgebühren sparen...

      Da meine 6-Monate-Promo bei Simplymobile auslief und der Service, wegen fehlender Auslands-Pakete (für Sprache), nicht so optimal für mich war, entschloss ich mich die Aktion zu nutzen und das Yallo Fat abzuschliessen - mit 12 Monate MVD, damit ich die Aufschaltgebühren nicht zahlen muss. Zwei Monate im Voraus (Kündigungsfrist bei Simplymobile) wurde die Portierung auf 10.9. festgelegt.

      Den Vertrag habe ich über Telefon abgeschlossen - ging alles kurz und Schmerzlos, wenn auch nicht ohne Schönheitsfehler:
      "Simplymobile" war bei Yallo nicht bekannt; musste ein paar Mal die Frage "Sind sie bei Wingo oder bei Swisscom" beantworten - naja.

      Dieses Mal gibts eine Abo zu Abo-Portierung, ohne "Prepaid-Absicherungs-Zwischenschritt" - ohne Risiko macht das Leben doch keinen Spass, oder...

      Die Portierung:

      Am 6.9. ergab eine Rückfrage mit dem Support, das der Portierung nichts im Weg stünde. Die Portierung solle wie geplant am 10.9 per 12:00 erfolgen

      Die Portierung, Highnoon - am 10.9. püntklich 11:59 wurde die Simplymobile-Sim deaktiviert.
      Die von Yallo eingesetzt - alles läuft. SMS, Telefon, Daten.

      Erfreut ab dem gelungenen Wechsel auch gleich in das (nun freigeschaltete) myYallo eingeloggt.

      Roaming-Daten und inkl. "in die EU-Gespräche" sind weniger als sie sein sollten.
      Zudem hat man mich wohl Fehlinformiert (ohje, mein Kryptonit), anstatt "so lange ich will 29.- Monat" steht da eine Promotion "12 x 29.-" - d.h. ich kriege nur EIN JAHR das "Fat" für 29 Franken.
      Ebenso ist das WiFiCalling auf meinem Nexus 5x nicht aktivierbar (oh staun)

      Also, der Versuch über Chat Kontakt mit dem Support aufzunehmen - ging nicht, keine freien Mitarbeiter. Telefonischer Support kostet 1.90 pro Anruf, somit also E-Mail geschickt.

      10.9.: (persönliche Informationen und Anreden sind entfernt worden)

      ich schrieb:

      In my yallo ergaben sich 2 Fragen:
      1. ich hab das Abo mit "solange du willst"-50%-Aktion abgeschlossen (am 4. Juli 18, per Telefon), sehe als Promotion aber nur "12 x 29.- rabatt" - ist die Promo korrekt erfasst worden? Am Telefon, bei Vertragsabschluss, wurde mir gesagt die Promotion bleibe auch bei freiwilliger 12Monate-MVD bestehen - ?)

      2. trotz deaktiviertem Datenroaming sehe ich nun, das ich diesen Monat nur noch 140MB von den 200MB zur Verfügung habe. Habe ich in DEM ORT, DEN ICH WOHNE, nur 4G über deutsche Netze und lande darum "sofort" im Roaming?

      TECHNISCHE FRAGE ZUM MOBILTEL/WIFI-CALLING:
      3. Frage: ich habe ein Nexus5X auf Android 8.1, das WiFi-Calling kann...Wie kann ich die Funktion freischalten?
      18.9. (!! jop, 8 Tage dauerte die Antwort.):

      yallo schrieb:

      Vielen Dank für Ihre Mitteilung vom 10.09.2018.

      Ich möchte Sie informieren, dass sich der Anteil des Datenroamings (140 MB) für den Zeitraum vom 10.09.2018 bis 30.09.2018 berechnet. Die 200 MB berechnen sich an einem vollständigen Kalendermonat und stehen Ihnen somit ab dem 01.10.2018 zur Verfügung.

      Ferner möchte ich Ihnen mitteilen, dass die Funktion des WiFi-Callings aktuell noch nicht möglich ist.

      Laut Ihres Vertrages berechnet sich die Promotion wie folgt: 12 x CHF 29.- Rabatt yfcb_29x12_072017.

      Mindestvertragsdauer: 12 Monate. Verträge mit einer Mindestvertragsdauer können mit einer Frist von 60 Tagen frühestens auf den Zeitpunkt des Ablaufs der Mindestvertragsdauer gekündigt werden. Nach Ablauf der Mindestvertragsdauer kann der Vertrag mit einer Frist von 60 Tagen auf einen beliebigen Zeitpunkt gekündigt werden. Eine frühzeitige Kündigung hat Kostenfolgen.

      Bei Rückfragen kommen Sie gerne auf uns zu.
      OOOHHKEEEEEE - die kleine Drohung bez. "vorzeitige Kündigung" überlesen wir jetzt mal, ist ja Standardtext (mir schwebte trotzdem kurz eine Spontan-Antwort mit "Übervorteilung/Fehlinformation beim Verkauf, Vertrag ist somit nichtig" vor).

      Anteilsmässige Anrechnung der inkl. Optionen ist ok. Aber weil diese Antwort mehr Fragen aufwarf als sie beantwortete, "komme ich gerne auf Yallo zu" - sie bitten ja förmlich darum):

      18.9.:

      ich schrieb:

      Vielen Dank für die Rückmeldung. Rückfragen:

      1. Abo/Promo:

      ich habe im Juli die Promo "solange du willst" abgeschlossen, am Telefon (Verkauf) wurde mir zugesagt auch nach den 12 Monaten MVD (freiwillig akzeptiert, um keine Aufschaltgebühren zu bekommen) koste das Abo weiterhin 29 CHF - war dies eine Falschinformation, und ich habe - da MVD - nach 12 Monaten den vollen Preis? (wenn Falschinformation siehe Frage 3)

      2. Betrifft WiFi-Calling nur das Nexus 5x, oder ist das eine allgemeine Aussage und betrifft auch die anderen Geräte?

      3. (neu): sollte man mich an der Verkaufshotline fehlinformiert haben: MONATSLAUFFRISTEN:

      Sie beschreiben eien Laufdauer vom "1. bis Letzten des Monats". ...was gilt als Ende der MVD? Auf welches Datum muss/kann ich künden (resp. "wegportieren") Laut Vertrag: Vertragsende 10.9.2019 - kann ich auf dieses Datum weg, oder gilt 31.9.2019 als Kündigungsdatum?
      ....so, mal sehen wie lange sie dieses Mal für die Antwort brauchen.

      Frei nach Monty Phyton: "and now, for something completly different":

      Beobachtungen nach der Portierung:

      Seit dem Wechsel bin ich wieder auf dem Sunrise-Netz. Man merkts:

      ich rutsche regelmässig, obwohl in der Schweiz, auf das deutsche Netz rüber; daher habe ich Datenroaming ausgeschaltet gelassen, die Inklusive-Einheiten sind sonst im Nu weg.

      4G von Sunrise ist vorhanden, aber zum Telefonieren fällt das Telefon auf 2G runter, statt - wie bei Simplymobile - auf UMTS. Leider hat es Sunrise offenbar bis heute nicht geschafft, in meiner Region wenigstens 2G einigermassen brauchbar hinzubekommen - über 3G reden brauche ich wohl nicht, da ich sonst nicht bei Telefonaten auf 2G "runterfallen" würde. HSDPA sehe ich nur, wenn es mich auf's deutsche Nachbarnetz einbucht.

      Hier dann die interessante Frage was nach der GSM-Abschaltung passiert, wenn die VoLTE und WiFi-Calling nicht für alle Geräte freigeben.

      Der Rest funktioniert soweit aber einwandfrei. Daten kommen super schnell runter (wenn man vorher drauf achtete das man im Sunrise4G unterwegs ist), SMS kommen zuverlässig, und Gespräche - wenn nicht grad Roaming ansteht - gut...

      Was wieder negativ auffällt: die ständigen Wechsel zwischen dem Sunrise-Netz und dem Roamingpartner, sowie die Wechsel zw. 4G, zuweilen sogar UMTS und GSM, obwohl man tief in der Schweiz drin ist. So kann ich bsp. vom Untersee-Südufer in Richtung Frauenfeld fahren. Auf dem "Gipfel" des Seerückens (üsern Hügel do ;) hat man durchgehend deutsches Netz. Dies ändert erst wieder, wenn man ausserhalb der "Sichtweite" jener deut. Zellen ist.

      ...Sunrise Netz eben. Ich werde mal direkt beim Netzbetreiber anfragen was/wie/warum das immer noch so ist.

      Nächster Post: Antwort des Supports (oder erste Rechnung - jenachdem, was zuerst passiert.

      Fazit der ersten 10 Tage: man merkt das man nicht mehr bei Swisscom ist.
    • Das mit dem "Hüpfen" auf Ausländische Antennen verhindere ich mit "Network Signal Guru".
      Mit der "Free" Version lassen sich die Frequenzen fixieren :) so bleibe ich bei meinem Salt 4G 1800Mhz anstatt O2 4G 800Mhz.
      Für Zuhause ist es dann auch Praktisch da ich 2 Antennen von Salt Empfange. (Die Nähere mit Nur 1800Mhz und die Weitere mit 800Mhz sowie 1800Mhz aber mit CA)

      Voraussetzung ist aber ein gerootetes Smartphone mit Qualcomm CPU...
      Aktiv auf Twitch.tv -> Xargon1989
    • Yallo geht bereits All-In

      So, heute (8 Tage... Man haben die einen Support-Lauf) kam die Antwort:
      26.09.2018, Yallo:

      Yallo schrieb:




      Ich möchte Sie informieren, dass Sie sich betreffend des WiFi-Callings an einen Händler oder Hersteller wenden können, da wir für die SIM-Karten zuständig sind und über Geräte keine Auskünfte erteilen können.

      Die Promotion läuft laut Vertrag für 12 Monate. Ihr Abonnement begann am 10.09.2018 und könnte unter Einhaltung einer 60-tägigen Kündigungsfrist zum 10.09.2019 gekündigt werden.

      Sie können sich gerne Anfang Juli 2019 hinsichtlich einer neuen Promotion bei uns melden und nachfragen, unter welchen Konditionen eine Vertragsverlängerung möglich wäre. Dies lässt sich zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht sagen.

      Weitere Informationen zu diesem oder anderen Themen finden Sie auf unserer Website yallo.ch.

      Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag.

      Meine Antwort wird dieses mal etwas deutlicher (aber immer noch anständig) ausfallen. Beim Verkaufsgespräch geflunkert, und das obwohl aufgezeichnet wurde. Da reagiere ich als alter Kaufmann aber ganz empfindlich drauf.

      Wenn das Problem gelöst ist (SO es gelöst wird), werde ich meine Antwort und was danach passierte hier Veröffentlichen...

      @Christoph1989
      Netz manuel auswählen ginge auch ;)
    • PHYRUSSIEG.

      4. Oktober 2018, einen Tag nach festgesetzter Frist. Antwort von Yallo.
      Ich bin sauer. Ich steck jetzt 12 Monate bei dem Laden fest. Dazu siehe im letzten Abschnitt meine Begründung.

      Meine Mail vom 26.9.18:

      ich schrieb:

      1. Bezugnehmend auf Ihre E-Mail verweise ich auf das von Yallo aufgezeichnete Verkaufsgespräch vom 4. Juli 2018, indem mir MEHRFACH versichert wurde, die Promo "Solange du willst" würde auch bei MVD bestehen, nur das ich beim Akzeptieren einer MVD keine Aufschaltgebühren zahlen müsse. "Solange du willst" beinhaltet KEINE Limitierung der Promo - daher der Name. Die zuständige Yallo-Mitarbeiterin hat mir dies auch so bestätigt, bevor das für den Vertragsabschluss notwendige aufgezeichnete "JA" erteilt wurde. In meinem Vertrag ist aber eine limitierte Promo (12 x 29) enthalten.

      Wäre mir diese Limitierung vor Abschluss mitgeteilt worden, hätte ich statt der MVD auf der "Solange du willst" Promo OHNE MVD bestanden - alleine schon wegen der monatlichen Kündigungsfrist. Das telefonische Angebot "Aktion solange du willst, wenn sie 12 Monate MVD akzeptieren keine Aufschaltgebühren" war so verlockend und überraschend, das ich leichtsinnig akzeptierte. OHNE die "Solange du willst" hätte ich den Vertrag in dieser Form nicht akzeptiert.

      Yallo hat mich offenkundig beim Vertragsabschluss fehlinformiert.
      Dies ist absolut inakzeptabel und ich erwarte daher einen Lösungsvorschlag seitens Yallo.

      2. WiFi-Calling: in der vorigen Antwort wurde mir mitgeteilt, das WiFi-Calling noch nicht verfügbar sei - ohne Hinweis ob "nur für Nexus 5x oder allgemein". Meine Rückfrage betrifft den Zusatzservice von Yallo im Allgemeinen.

      Jeder Anbieter (auch Yallo!) entscheidet selber welche Geräte die CarrierEntitlements bekommen und welche nicht. Auch sind die Serviceprovider für den Zusatzservice verantwortlich, und nicht die
      Gerätehersteller. Daher betrifft diese Frage:

      > 2. Betrifft WiFi-Calling nur das Nexus 5x, oder ist das eine allgemeine Aussage und betrifft auch die anderen Geräte?

      Yallo, und nicht Google, LG, Samsung, Apple oder Huawei. Somit beantworten Sie bitte die gestellte Frage.

      3. Infos auf Yallo.ch/Vertragsverlängerung

      Ich weise Sie in aller Höflichkeit darauf hin, das auf Yallo.ch, insbesondere der Hilfe-Seite, Informationen unvollständig, inkorrekt oder gar nicht vorhanden sind. Für einen Selbstversuch nutzen Sie bitte yallo.ch um Informationen zur Konfiguration/Einrichtung der YalloBox (Combox) zu finden, oder wie Sie ein Mobile für Yallo konfigurieren können. (Zu 3. ist keine Antwort an mich notwendig. Leiten Sie stattdessen alle gefundenen Fehlinformationen an die zuständige Stelle weiter, und sorgen Sie dafür, das die NICHT gefundenen Informationen baldmöglichst ergänzt werden)

      Ich erwarte Ihre Antwort zu den Fragen 1. und 2. bis spätestens Mittwoch, 3. Oktober 2018 12:00.
      Erfolgt bis dahin keine zufriedenstellende Antwort, behalte ich mir vor, weitere Schritte einzuleiten.

      4. 10. 2018 (e bitzli spot, Yallo! Aber gerade noch rechtzeitig bevor ich beim Rechtschutz (die hätten nen Beschwerdebrief schnell durchgesetzt) vorstellig wurde!)

      Yallo schrieb:

      Vielen Dank für Ihre Mitteilung vom 26.09.2018.

      Nachdem Ich Ihre Anfrage geprüft habe, möchte Ich Ihnen mitteilen, dass wir Ihnen den LifeTime Rabatt
      kulanzhalber auf Ihr Kundenkonto freigeschaltet haben.
      Desweiteren möchte Ich Sie informieren, dass Yallo generell kein WIFI-Calling anbietet.


      Soooooooooooooooo, warum ich trotzdem angesäuert bin: die Verkaufsflunkerei und "Reagieren und Korrigieren" erst nach Androhung "weitere Schritte einzuleiten". Und das auch mit einer Antwortzeit die schlicht inakzeptabel ist (hatte übrigens seit Vertragsabschluss regelmässig mit nur 4 Personen bei Yallo Kontakt; ev. Zeit das Team zu vergrössern, denn Kundenservice sieht anders aus)

      Ok, "kulanzhalber" haber ich die Promo bekommen. Schön. Keinerlei "Sorry", bsp. in Form von "MVD weg", "ein Gratismonat". "Aus Kulanz" haben's die Verkaufsflunkerei korrigiert. Das war DEREN PFLICHT, schliesslich hat man mich Fehlinformiert, nicht umgekehrt! ...so fühlt man sich als Kunde gleich gut aufgehoben!

      Zusätzlich kommt bald eine massive technische Hürde in's Spiel, das wegen dem fehlenden WiFi-Calling und Sunrise-Netz bei Yallo ziemlich viele Kunden treffen dürfte:

      Sunrise will, bekanntermassen, noch 2018 das 2G-Netz abschalten.

      Nun man denkt sich jetzt "wo ist das Problem?" - nun BESONDERS IN GRENZNÄHE (ich konnte eine Fahrt von Diessenhofen nach Kreuzlingen testen) gibt es nirgends beständiges 3G von Sunrise. Man rutscht immer wieder in's deutsche Partnernetz rüber. In Gebäuden ist der 3G-Empfang so schlecht, das man, wenn 2G zum Telefonieren wegfällt, ins Freie rennen muss. Genau wie seinerzeit bei Salt... Schliesslich kann man nicht auf WiFi-Calling (oder VoLTE) zurückgreiffen, das bietet Yallo - trotz anders lautender Informationen auf deren Homepage - nicht an.

      D.h. ich darf nun, wie damals, das Netz fixieren (manuelle Netzwahl), und jedesmal wenn ich dann nach D rübergehe, auf "Auto" umschalten. (ok gut - ich werd wohl eine Lösung mit Profilen anstreben und nen NFC-Tag mit der Umschaltung bemühen, aber trotzdem. Wir haben 2018. Da sollten diese Zeiten doch vorbei sein)

      Auch hab ich festgestellt, warum ich bei mir zu Hause ständige Netzwechsel habe (die auf die Akkulaufzeit geht): Sunrise sendet in "meiner Zelle" LTE nur auf 1800Mhz - was ja nicht unbedingt für "grosse Reichweite" bekannt ist. Bleibt die Hoffnung das nach der 2G-Abschaltung LTE auf 900 kommt (und VoLTE dazu)

      FAZIT:
      Ich sitz die MVD ab. Danach bin ich von Yallo weg. Während der "Simplymobile-Zeit" habe ich meine gesammte Kommunikation von Festnetz auf's Handy genommen. Wer mich anrufen will, ruft die Handy-Nr an. ...ich seh mich schon zwecks "Blick gen' Sunrise-Antenne" (nächstes Fenster hat freie Sicht zur O2-Antenne) zur Ostterasse hechtend die Treppe rauffallen... Weil niemand die Antwort zur Frage "wer nutzt schon 2G?" hören will; jene wär "alle, die kein ausreichendes 3G-Netz zum Telefonieren haben.

      ...ob ich es noch lerne mich nicht von Datenblättern/Produkteigenschaften blenden zu lassen?
    • Da scheinst du aber wirklich Pech gehabt zu haben beim Wechsel zu Yallo. Ich habe Mitte September ebenfalls zu Yallo gewechselt, das hat bei mir zum Glück ohne Probleme funktioniert. Zudem kann ich sowohl Wifi-Calling als auch VoLTE auf meinem iPhone nutzen! Ich nehme an, dass die von Sunrise für Wifi-Calling freigegebenen Geräte auch bei Yallo funktionieren. Hast du auf deren Seite schon gecheckt, ob dein Handy unterstützt wird? Aber es stimmt schon, der Kundenservice macht keinen sehr kompetenten Eindruck bzw. ist nicht sehr hilfreich wenn man Fragen hat. Zumindest der Online-Chat hat mir mehrfach falsche Angaben geliefert.
    • Hoi Cyman

      Bist du sicher, das du WiFi-Calling als auch VoLTE nutzen kannst? Gemäss Yallo-Support wird dies bei Yallo gar nicht unterstützt ;)

      Und nein - auf der Yallo-Liste ist mein Gerät nicht drauf - die Anfrage zielte eher in die Richtung "chönntets wenn's wöttet" - aber äbe, der Support hat zweimal mit Nachdruck deutlich gemacht: Yallo hat gar kein WiFi-Calling, und schon gar kein VoLTE. (stell dir mal das Chaos vor, das losgeht wenn Sunrise das 2G-Netz abschaltet, und Kunden anrufen, und der Support die eigenen Positionen untergräbt)

      Wär allerdings Klasse wenn du einen Screenshot (die oberste Zeile mit den Icons für VoLTE/WiFi-Calling und Yallo-Netz reicht) in den "wer bietet was"-Thread posten könntest, damit ich das als "laut Kunden geht's" posten kann....
    • Hallo Mike
      Ja, da bin ich mir sehr sicher und ich war selber etwas erstaunt, da auf der Seite von Yallo keine Rede von VoLTE ist. Ich kann dir später gerne einen Screenshot machen vom Wifi-Calling (dort heisst es dann aber jeweils Sunrise Wifi-Calling). VoLTE zeigt es auf dem iPhone nie an. Aber wenn ich einen Anruf mache, dann bleibt das 4G-Netz drin, also läuft der Anruf über VoLTE. VoLTE scheint bei Yallo seit Anfang September zu funktionieren.
    • @Cyman

      ...glaube ich dir gern; bei diesem Sauhaufen weis wohl die linke Hand nicht was die Rechte gerade macht:


      ERSTE RECHNUNG ERHALTEN.

      Vorhin bekam ich einen Rechnungsschock.
      Rechnungsperiode 1. September bis 30. September.
      ...Rechnungsbetrag 44.87. Was einer Anteilsmässigen Rechnung vom 10.9. bis 30.9 durchaus entsprochen hätte. Als ob jetzt die gesamte Promo draussen wäre. Aufgrund dem Vertragschaos ging mir gleich der Hut hoch.
      Chatversuch - ging mal wieder nicht. Anrufversuch (ja ich hab auf die 1.50 Stutz kostende Hotline angerufen) - und dann fiel mir, das auf Seite 3 etwas von Oktober steht.

      Ich in der Warteschleife, und stell fest:
      Ja richtig. Die Rechnungsperiode 1. September bis 30. September schliesst bei Yallo den Oktober mit ein!
      ...hätte man, als ich meine kaufmännische Ausbildung machte, von Gesetzeswegen noch mit "Rechnungsperiode 1. September bis 31. Oktober" umschreiben müssen. Schon alleine um zu verhindern, das beim Kunden Unklarheiten entstehen.

      Ist jetzt die Frage ob ich das auch gleich mal anrüffeln sollte.

      ...man ey. Beim nächsten Fehler geh ich direkt zum Ombudsmann!
      Das kann's doch nicht sein ey.
    • Inklusive-Leistung UND gültige ID weg:

      ...und es geht weiter mit Yallo, das hier wird langsam zu einer totalen Warnung vor diesem Laden:

      Heute wollte ich von den 60 Inklusive-Minuten in die EU profitieren. Eine innere Stimme sagte mir "log erst mal ein, und prüf nach ob die wirklich da sind"... In's my Yallo eingeloggt, siehe da:
      Mobile Daten (Schweiz) unlimitiert.
      Anrufe und Nachrichten (Schweiz) unlimitiert.
      Auslandsroaming: 200MB.
      Oh ja, die Promo. "solange du willst".

      Promient absent: die 60 Minuten in die EU, die ich letzten Monat noch angezeigt hatte.

      Dann die nächste Fehlermeldung: angeblich sei meine ID, die ich zwecks Vertrag kopiert & eingereicht hatte, abgelaufen (komisch, auf der ID steht 2016). Soll ich validieren. Ein Upload der gescannten Bilder ist NICHT möglich, nur via Kamera, denn man muss auch ein Videobild von sich anfertigen...... (ernschthaft???!!!)

      Yallo bietet die Möglichkeit, das über Handy/Tablet zu machen (ist gut, am PC hab ich keine Webcam) - man muss dazu in einem Browser (ich hab Chrome, Opera und Brave versucht) nen Link aufrufen, der die Kamera automatisch öffnen soll. Ok, dazu sind Berechtigungen nötig, die ich auch erlaubt habe. Fehlermeldung "technical: webcam-fault".

      Ganz ehrlich? Mir reichts mit dem Laden.
      Morgen versuche ich es nochmal mit dem Chat, oder lass mich von der Verkaufshotline (kostenfrei) verbinden. (Verkaufshotline, eine 0800er, ist immer erreichbar). Je nach Resultat schalte ich den Ombudsmann ein. So gehts nun wirklich nicht.

      Sagt mal - bin ich der Einzige bei dem Yallo alles so ultimativ falsch macht? ...??
    • Das Problem, dass im Yallo-Konto nicht sämtliche inbegriffenen Leistungen aufgeführt sind, habe ich auch. Ich habe dann allerdings 5 Minuten in die EU telefoniert und ab diesem Moment wird es mir im Konto auch wieder korrekt angezeigt (noch 55 Minuten in die EU inbegriffen in diesem Monat). Im Vertrag steht es ja , dass ich die 60 Minuten pro Monat zur Verfügung habe. Aus diesem Grund hatte ich auch keine Skrupel, dies ohne die Anzeige im Konto zu machen.

      Ich glaube die machen bei allen ihren Kunden solche Fehler, aber es reagieren nicht alle so empfindlich bzw. es fällt längst nicht allen auf! :)
    • Moin
      danke für die Info - ich werd, wg. der Verifikation, auf alle Fälle (nochmal.....) versuchen den Support zu kontaktieren.
      Das Witzige dabei ist nämlich, das beim Eintreffen der Rechnung am 3.10. ich einloggte - und alle inbegriffenen Leistungen inkl. Auslandsminuten sah... (aber noch keine ID-Re-Verifikationsnotwendigkeit)

      "mal so mal so"-Anzeige in myYallo - spricht auch nicht gerade für Yallo...
    • Cyman schrieb:

      Hallo Mike
      Ja, da bin ich mir sehr sicher und ich war selber etwas erstaunt, da auf der Seite von Yallo keine Rede von VoLTE ist. Ich kann dir später gerne einen Screenshot machen vom Wifi-Calling (dort heisst es dann aber jeweils Sunrise Wifi-Calling). VoLTE zeigt es auf dem iPhone nie an. Aber wenn ich einen Anruf mache, dann bleibt das 4G-Netz drin, also läuft der Anruf über VoLTE. VoLTE scheint bei Yallo seit Anfang September zu funktionieren.
      Na diese Info ist ja mal höchst interessant. Danke dafür!
      [Insert Signature here]
    • Eben mit dem Sales-Chat (Support wieder einmal nicht erreichbar) gechattet.
      Tja, die Anzeige sei eine technische Störung, die Leistung sei aber nach wie vor da...

      Wegen der ID soll ich eine E-Mail schreiben ...gesagt getan - inklusive Hinweis "gem. OR Art.21 keine Kulanz sondern Pflicht", in 8 Tagen gehts hier vermutlich weiter ;)

      @BlueBlur
      ja eine gute Nachricht für iPhone-User... Wir Androiden gucken in die Röhre ;)
    • 78ermike schrieb:

      Inklusive-Leistung UND gültige ID weg:

      ...und es geht weiter mit Yallo, das hier wird langsam zu einer totalen Warnung vor diesem Laden..
      Jetzt hab ich fast meinen Keks verschluckt (ja ich war wirklich gerade einen am futtern während ich eure Zeilen las) ;)
      Bei meiner Yallo PrePaid Karte dieselbe Meldung wegen ID. Also dort arbeiten wirklich IT-Profis !!! [Ironie...]
      Nun aber kommt der Witz: Ich hatte eine Option 500Mb Datenpaket für Fr. 10.- aktiviert, die 2000Mb/2GB hergab (Vervierfachungs-Aktion letzte Weihnachten 2017). Nun zum ersten Mal nachdem ich sie längere Zeit "schlummern" liess und nun wieder Guthaben aufgeladen hatte kamen nur noch 500Mb aufs Konto und nicht mehr die 2GB.

      Dafür heute ganz interessant folgende SMS: yallo.ch/de/neon > Bankkonto mit gratis EC-Karte. Ja ne klar aber oder doch...... Kurz die App im App Store angeschaut > von einem in Zürich domizilierten Startup mit - Trommelwirbel - knappen CHF 150'000.- Startkapital... Mmh japp.. alles klar...
    • So, 23. Oktober 2018, und ich habe noch immer keine Antwort auf mein letztes E-Mail bekommen.

      Im "My Yallo" fehlen noch immer die Auslandsminuten (zum Glück hab ich ne Stoppuhr mitlaufen lassen - mal sehen ob ich die Rechnung anrüffeln muss), noch immer fehle die ID ...ach ja.

      Ich hätte bei Simplymobile bleiben sollen, soviel steht fest.

      Edit: 25. Oktober 2018:
      ...einen Tag später waren die Auslands-Minuten sichtbar, stimmten auch mit dem was ich gestoppt habe überein.
      ID fehle noch immer. Noch immer keine Antwort auf meine E-Mail-Anfrage...
    • 10. November, und noch immer keine Antwort auf die letzte E-Mail.

      Nun denn - sollen's mir hald das Abo kündigen weil sie die ID als ungültig anerkennen, ist mir ehrlich gesagt jetzt auch egal!

      Dafür gesehen wie kleinlich Yallo bei der Verrechnung ist:
      Gestern zwei Anrufe bekommen als ich in Deutschland war. Wissend um Roamingkosten beide Male abgelehnt. Also nur den Anruf weggedrückt. Beide Anrufe mit 80 Rappen auf der Rechnung.
      ...und natürlich beim 2. Anruf eine Nachricht auf die Combox gequasselt bekommen. 1.30 Franken auf der Rechnung.
      ...ach ist das herrlich (wenns wenigstens wichtige Anrufe gewesen wären).

      Kenne keinen Fall, bei dem ein Wegdrücken eines Anrufes im Ausland bei Salt oder Simplymobile (inkl. M-Budget) auf der Rechnung gelandet wäre, oder das Aufquatschen auf die Combox Roamingkosten verursacht hätten.

      Nein - Yallo ist definitiv keine Empfehlung.
      Nächste Rückmeldung wird sein: das Wegportieren.
    • 78ermike schrieb:

      (...) Kenne keinen Fall, bei dem ein Wegdrücken eines Anrufes im Ausland bei Salt oder Simplymobile (inkl. M-Budget) auf der Rechnung gelandet wäre, oder das Aufquatschen auf die Combox Roamingkosten verursacht hätten.
      Dieser Aussage muss ich widersprechen, denn diese Problematik gab es bereits zu Orange CH-Zeiten. Es wurden sogar mehrere Artikel in Konsumentenschutzmagazinen (z.B. dieser hier) darüber verfasst.
      Die Combox muss deshalb beim Auslandsbesuch ausgeschaltet werden, soll kein Roaming berappt werden (klingt komisch, is' aber so...). Bei Salt. gab es sogar "Phantom-Roaming", welches nicht zurückerstattet wurde wenn man nicht reklamierte.

      BTW:
      Ich für meinen Teil kann (noch) nichts sonderlich negatives über meinen Wechsel berichten. Mein Abo sollte heute um 12.00 aktiviert werden (SIM ist bereits aktiv und in meinem iPhone drin) und bis jetzt hat alles ziemlich gut geklappt.
      Im Gegensatz zur ersten Portierung von Salt. zu yallo (betraf damals das Abo meiner Mom) musste ich auch nur ein Portierungsformular ausfüllen ;).

      (Hm, ich glaube, wir sollten von nun an einen Portierungsservice für die Communitymembers anbieten, hehe.)
      [Insert Signature here]
    • 27.November 2018:
      Halleluia, sie leben!!!

      Ich bekam endlich eine Auskunft.

      Hervorheben möchte ich zwei Dinge, die allgemein von Interesse sind:
      1. Der Mailsupport weis (entgegen dem Verkaufschat) nichts von einem Anzeigeproblem der inbegriffenen Leisungen, im Speziellen der Telefonie-Einheiten in die EU, und verlangten einen Screenshot (geliefert)

      2. Anrufe auf Combox (Rufumleitung) wird als eigener, zusätzlicher Anruf verrechnet: Anruf auf's Handi = Roamingkosten, Umleitung zur Combox = als ob man vom Ausland auf jene anruft.

      Die Empfehlung lautet: bei Auslandsaufenthalten die Voicemail ausschalten.
      ...ganz genial, ich lebe in der Grenzregion und befinde mich trotz Aufenthalt in der Schweiz öfters auf deutschen Netzen (danke NIST!) - kann ich die Voicemail permanent ausgeschaltet lassen oder gleich eine App installieren die Anrufe lokal aufzeichnet, müsste ich wenigstens nicht mehr die Voicemail anrufen um zu hören was denn los ist...

      ...das mit der ID schiebt Yallo tatsächlich auf eine abgelaufene ID meinerseits. Pech nur, dass das Ding bis 2026 gültig ist. Also nochmal das PDF hin und sehen was passiert...

      (nur noch bis September. Ich versuche durchzuhalten)
    • So, nun wurden auch die letzten Fragen (in einem speziellen E-Mail) beantwortet. Das ist so ...phatologisch möchte man sagen. Das ist zu wild, hier die Mail:




      yallo schrieb:

      Bezüglich der Verbindung mit dem Deutschen Netzwerk besteht auch die Möglichkeit sich manuell mit dem Sunrise Netzwerk zu verbinden und somit den Wechsel in das ausländische Netzwerk zu verhindern.

      ...da ging es ja darum, wie man im deutschen Netz unterwegs ist, und dass dann, wegen den Umleitungskosten die Yallobox temporär (aotmatisch) deaktivieren sollte. Naja. ICH KANN AUCH EINE ZWEITSIM VON SIMPLYMOBILE HOLEN, LIEBES YALLO!!! DAS FUNKTIONIERT NOCH BESSER (darf ich bekannt machen, Wand, das ist mein Kopf, Kopf, das ist aua)

      yallo schrieb:

      Betreffend der Verfizierung ist es notwendig, dass Sie sich auf my yallo einloggen und dort eine Kopie der Vorder- und der Rückseite Ihrer ID Karte, sowie ein Video ID Datei von Ihrem Gesicht im GIF Format hochzuladen.

      Problem 1: jja genau das ist ja das Problem: die sch* App die das machen soll, funktioniert auf dem 5x nicht, und im Browser schon gar nicht (weil ich keine Webcam habe). Am Tablet hab ich auch keine Chance die App an's Laufen zu bringen (muss ich mir jetzt extra ein Applephon holen damit das läuft oder wie?!)
      Problem 2: meine ID wurde verifiziert, und zwar beim Vertragseröffnen.
      "Problem" 3: GIF?! GIF???!! Das ist so 1997 - Hallo 2018 und jpg oder png!!! (ok gut, kann ich umformen, aber wo kann ich das - im Hinblick auf Problem 1 - einfügen??
      Problem 4: ...per VIDEO verifizieren??!? PER VIDEO?? Hat George Orwell Yallo aufgekauft oder wie?!

      yallo schrieb:

      Mittels der Versendung der STATUS Abfrage kann das verbliebene Datenvolumen geprüft werden.

      Weitere Informationen zu diesem oder anderen Themen finden Sie auf unserer Website yallo.ch.

      eh nein, findet man nicht. Darum auch der Versuch der Kontaktaufnahme.
      Edit: ach ja, das DATENvolumen war nie ein Problem, das noch verfügbare Guthaben an EU-Gesprächsminuten ist die Frage... Weil wird in my.yallo noch immer nicht angezeigt...

      ...so und nun testen wir mal was passiert, wenn man die ID nicht verifiziert (sorry, aber alles was recht isch! ID minetwäge, aber Video vo mim Gsicht - wa söll de scheiss, da brucht mer susch nienets!) Sollen's mir den Vertrag kündigen, ist mir schnurz, ich will ja eh weg von dem Saftladen!