5G von Salt gefunden?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 5G von Salt gefunden?

      Hallo Zusammen

      Ich war heute für meinen Elektro Roller von Trotti.ch unterwegs zum Landi :) habe mir dort eine "Roller und Motorradgarage L" gekauft und noch ein haufen zeuchs... wie immer.
      Eingepackt und kurz vor der Abfahrt nochmal alles gecheckt und kurz aufs Handy geschaut.
      Hääääää? 5G???? öhm... was?

      Nun bin ich ein bisschen Abseits des Bahnhofes von Goldach gefahren und nicht weiter geschaut wo die "besagte" Antenne den liegt die 5G für Salt ausstrahlt.
      Aber ich Bekomme auf dem Parkplatz von Landi Knapp 500Mbits? wtf?
      Leider sagen mir die "Tools" nichts von 5G sondern Band 7 etc?
      Ist an diesem 5G geschnuppere was dran? oder werde ich hier geblendet?

      Handy ist ein: Xiaomi Mi Mix 3 5G was ich auf gut glück für knapp 50.- bekommen habe :) "*hust* von Sunrise durch ein Fehler"
      Abo: "Smart" ohne EU & USA Konditionen.

      Gruss
      Christoph

      Bin gespannt auf Beiträge :)
      "9 3/4" Aktiv topicclosed auf Twitch.tv -> Xargon1989
    • Gemäss der Angabe "TA" (Timing Advance) im Netzwerkmonitor steht die Mobilfunkantenne in rund 234 Meter Entfernung.
      de.wikipedia.org/wiki/Timing_Advance

      Und gemäss Bakom-Funksenderkarte kommt da nur eine Mobilfunkantenne in Frage:
      map.geo.admin.ch/?topic=funkse…7.93&N=1260029.17&zoom=10

      Wäre der Mobilfunkempfang im grünen Bereich (uneingeschränkte Sichtverbindung zur Mobilfunkantenne), wären die Datenübertragungsraten wohl noch viel schneller (dank Massive MIMO-Antenne)...
      mobilecommunity.ch/wbb/index.p…t=massive%2Bmimo#post2750
    • Hoi zämä,

      Sehr sehr spannenden News - danke hierfür !

      Also zuerst mal: Das Xiaomi Mi Mix 3 5G hat den Prozessor Qualcomm Snapdragon 855 (7nm Flagship Prozessor von 2019) mit dem dazugehörigen 5G-Modem (der ersten Generation), dem Snapdragon X50 (10nm). Das Mi Mix 3 5G unterstützt ein einziges 5G Frequenzband, nämlich Band 78, im 5G Jargon spricht man von n78. Dieses Band ist das hauptsächlich in Europa für 5G Anwendung findende Band (Sub-6-GHz) wenn 5G mit aktiven Antennen betrieben wird, also dort wo nicht auf bisherigen Frequenzen wie v.a. 2.1 GHz 5G (Telekom DE, Swisscom CH, usw.) gesendet wird.

      Das bei dir angezeigte Band 7 (oder 5G NR Jargon: "n7") steht für den Bereich von 2.6GHz. N7 unterstützt dein Gerät jedoch nicht.
      -> Somit mehrere Möglichkeiten:
      1. Es macht eine Kombination von 5G (müsste dann aber zwingend 3.5 GHz sein) und kombiniert, d.h. ergänzt LTE-A u.a. mit Band 7.
      2. Es ist tatsächlich 5G auf Band n7 aufgeschaltet: Grds. möglich da Salt sehr viele Huawei Multiband Antennen (links im Bild: prnewswire2-a.akamaihd.net/p/1…269/version/100012/type/1) mittlerweile betreibt, die 700-2600MHz unterstützen. Problem Hier: Dein Handy unterstützt 5G n7 nicht.
      3. Möglichkeit wie folgt:

      -> Aus eigener Erfahrung mit meinem Huawei Mate 30 Pro 5G (mit einem 5G-Modem der zweiten Generation, nämlich dem Balong 5000 von Huawei) gibt es eine ähnliche Konstellation einer "Blendung" (oder ch-dütsch: "ä chli än Bschiss"): nämlich: Ich habe ein Wingo Abo, das ausdrücklich KEIN 5G zulässt (ist Carrier-seitig (noch) gesperrt). Jedoch zeigt es mir überall dort, wo Swisscom 5G aufgeschaltet hat (und das ist an zahlreichen Standorten, jeweils auf 3.5GHz oder meistens auf 2.1GHz) auch immer 5G an wenn ich denn 5G beim Handy aktiviere, JEDOCH bucht sich das Handy nicht wirklich ins 5G ein (kann es ja nicht, wird abgelehnt), was auch mit entsprechenden Apps (genau wie in deinem Falle) klargestellt wird. Hier ist offensichtlich häufiger die Anzeige am oberen Displayrand falsch/irreführend bzw. vorschnell mit dem anzeigen, was quasi verfügbar wäre, jedoch die Apps zeigen da an, was tatsächlich Sache ist.

      > Meine Vermutung (die durchaus falsch sein kann): Wenn Salt einen zum jetztigen Zeitpunkt einen nennenswerten 5G Rollout per Knopfdruck (wie damals 2013 + 2014 mit 4G auf 1.8GHz) plant, dann ziemlich wahrscheinlich auf dem Bereich von Band n28, nämlich 700MHz rum. Grund: Schweizweit wurden ca. 2/3 aller Antennen durch Huawei Multiband-Antennen, die 700MHz unterstützen, ausgewechselt. Mit 700MHz könnten sie per Knopfdruck schweizweit 5G aktivieren. Zwar ist hier die Bandbreite und damit die maximale Geschwindigkeit gering, da es jedoch gesamthaft noch wenige 5G Handys gibt, wäre das kein Problem (noch). Auch für 700MHz spricht: Salt hat noch fast gar nirgendwo sogenannte "aktive" (MIMO) Antennen, die das "eigentlich", d.h. hauptsächlich dafür vorgesehene 5G-Band n78 (3.5GHz), supporten. Hier setzt Salt gemäss Baugesuchen der vergangenen 1-2 Jahre auf Nokia Antenne des Typs AEQA und AEQF, ggf. in Zukunft auch auf Huawei Module (vgl. salt.ch/media/press/files/2020…sults-FullYear2019-DE.pdf). Natürlich könnte aber auch schweizweit ein anderes Band für den schnellen 5G Rollout (per Knopfdruck) Anwendung finden, dann würde man von "Refarming" sprechen, also ein bisher für z.B. 3G oder 4G genutztes Band wird für 5G freigemacht oder ergänzt (dann als DSS = Dynamic Spectrum Sharing) - das dürfte aber mit SICHERHEIT nur punktuell möglich sein da sie Nokia enodeB Basisstationen haben und die unterstützen wohl kaum DSS für 5G.

      Sunrise verwendet schweizweit bis auf wenige Ausnahmen (Stein am Rhein SH) sog. All-In-One 5G Antennen wie rechts im Bild prnewswire2-a.akamaihd.net/p/1…269/version/100012/type/1

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 4G-Fan ()

    • 4G-Fan schrieb:

      Wenn Salt einen zum jetztigen Zeitpunkt einen nennenswerten 5G Rollout per Knopfdruck (wie damals 2013 + 2014 mit 4G auf 1.8GHz) plant, dann ziemlich wahrscheinlich auf dem Bereich von Band n28, nämlich 700MHz rum.
      Für die flächendeckende, landesweite Grundversorgung von ländlichen Regionen muss eine Mobilfunkfrequenz < 1000 MHz eingesetzt werden.
      community.swisscom.ch/t5/Mobil…ertragen/m-p/630647#M8014

      Somit kommt für Salt nur Band 28 für die landesweite 5G-Grundversorgung in Frage. Band 20 wird von Salt für die landesweite Grundversorgung mit 4G/LTE eingesetzt. Und Band 8 wird von Salt für die landesweite Grundversorgung mit 3G/UMTS eingesetzt.

      de.wikipedia.org/wiki/Mobilfunkfrequenzen_in_der_Schweiz

      Man beachte die Hinweise zu Band 28 unter:
      community.swisscom.ch/t5/Mobil…r-als-4G/m-p/621533#M7599

      Gemäss dem kostenpflichtigen Heise-Artikel:

      heise.de/ratgeber/Neues-Freque…en-schneller-4487519.html

      wird in Deutschland das Band 28 für 4G/LTE eingesetzt und soll in Zukunft für 5G verwendet werden. Dasselbe Vorgehen kann bei Swisscom beobachtet werden:
      mobilecommunity.ch/wbb/index.p…e-700-und-band-8-lte-900/
      Und gemäss diesem Heise-Artikel ermöglicht ein 10 MHz breites LTE-Mobilfunksignal Datenübertragungsraten von maximal 75 MBit/s. Salt hat im Band 28 ein 10 MHz breites Frequenzband ersteigert.

      Mit der Abschaltung von 2G/GSM:
      mobilecommunity.ch/wbb/index.p…370-salt-gsm-abschaltung/
      steht im Band 3 ein 5 MHz breiter Frequenzblock frei zur Nutzung durch Salt:

      1835 - 1855 MHz LTE 1800 (Band 3)
      1855 - 1860 MHz frei (Band 3; ehemals GSM 1800)

      Da 4G/LTE höchstens 20 MHz breite Frequenzbänder unterstützt (ohne Carrier-Aggregation) darf erwartet werden, dass Salt in den nächsten Monaten die Verwendung des ihnen zugewiesenen 25 MHz breiten Mobilfunkfrequenzbandes im Band 3 umstellt auf: 4G+5G. In naher Zukunft wird Salt wahrscheinlich die Ausstrahlung eines 4G/LTE-Mobilfunksignals im Band 3 abschalten zugunsten von 5G. Denn 5G unterstützt auch Bandbreiten von 25 MHz.

      mobilecommunity.ch/wbb/index.p…er%2Baggregation#post2619

      sqimway.com/lte_bandwidth.php

      sqimway.com/nr_band.php

      Beim Kauf eines neuen Mobiltelefons sollte darauf geachtet werden, dass dieses die unter:
      community.swisscom.ch/t5/Mobil…-Empfang/m-p/618372#M7449
      aufgelisteten Mobilfunkfrequenzbänder unterstützt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von GrandDixence ()

    • Aus dem XavierStuder Blog kann man folgende Aussagen erkennen:
      - Gemäss der Salt-Sprecherin ist 5G seit Ende August für alle Salt Kunden freigeschaltet
      - Das Salt-5G Netz wird schrittweise mit neuen Antennen aufgebaut, kein Software Update auf bestehenden Sites (DSS)

      Auch wenn in diesen Blog nicht erwähnt wird, welche Frequenzen Salt für 5G verwendet, würde ich schon eher auf die 3.5 GHz Bänder tippen.
    • Hallo zusammen

      Auch ich habe nun 5G von Salt gefunden. die Abdeckung ist jedoch noch sehr überschaubar.
      Aktuell kann ich folgende Gebiete mit 5G Abdeckung bestätigen (werde ich ergänzen sobald ich neue 5G Gebiete entdecke):
      -Zürich, Bahnhofstrasse ab ca. Tramhaltestelle Bahnhofstrasse/HB bis Rennweg
      -Zürich im Bereich Bhf. Wiedikon
      -Winterthur Hegi

      Speedtest heute Abend an der Bahnhofstrasse auf Höhe Globus, 575 Mbit down, 40 Mbit up, während der Rushhour.
      Gibt sicher noch Raum nach oben aber für den Anfang meiner Meinung nach ganz passabel.

      LG
      salt86
      Bilder
      • IMG_7802.jpeg

        184 kB, 592×1.280, 37 mal angesehen
    • salt86 schrieb:

      Hallo zusammen

      Auch ich habe nun 5G von Salt gefunden. die Abdeckung ist jedoch noch sehr überschaubar.
      Aktuell kann ich folgende Gebiete mit 5G Abdeckung bestätigen (werde ich ergänzen sobald ich neue 5G Gebiete entdecke):
      -Zürich, Bahnhofstrasse ab ca. Tramhaltestelle Bahnhofstrasse/HB bis Rennweg
      -Zürich im Bereich Bhf. Wiedikon
      -Winterthur Hegi

      Speedtest heute Abend an der Bahnhofstrasse auf Höhe Globus, 575 Mbit down, 40 Mbit up, während der Rushhour.
      Gibt sicher noch Raum nach oben aber für den Anfang meiner Meinung nach ganz passabel.

      LG
      salt86
      Hallo salt86

      ich muss dich leider enttäuschen: An deinem Screenshot ist gleich aus zwei Gründen glasklar zu erkennen, dass dieser Speedtest über 4G (wenn auch mit Carrier Aggregation, wahrscheinlich 3CA 800-1800-2100, ggf. 2600) lief:

      1. Oben steht "Salt LTE" (-> Ookla zeigt die korrekte Technologie an. Punkt. Nebenbei: Die teilweise noch vorhandenen falschen Anzeigen bei 5G Smartphones verschiedener Hersteller (insbesondere Apple und Huawei) sind Modem-Firmwareseitig. Entweder wird "vorschnell" 5G angezeigt weil das Handy ein 5G Signal "sieht", ist jedoch nicht über 5G verbunden oder dann umgekehrt wie bei meinem Kollegen mit seinem Nokia 8.3: Es wird 4G angezeigt, tatsächlich ist aber eine 5G Verbindung aufgebaut. Aber auch hier zeigte zumindest die Ookla App die korrekte Verbindungsart an. Die Ookla App macht ganz verschiedene Verbindungstests und Messungen im Hintergrund und ist daher glücklicherweise absolut akkurat was die aktuelle Verbindungstechnologie angeht. In anderen Worten: Zu 100% hattest du zumindest im Moment bzw. zu Beginn deines Speedtests eine 4G Verbindung. Die Möglichkeit/Wahrscheinlichkeit dass WÄHREND deinem Speedtest ein SWAP auf 5G stattfand, ist technisch möglich aber aktuell wohl (noch) bei nahe 0%. Zudem:
      2. Der Ping von 16ms zeigt klar dass es eine 4G Verbindung war. Wäre für 5G vollkommen unbrauchbar/schlecht und ist ganz typisch für eine gute 4G Verbindung.
      3. Der Speed von 400 MBit/s ist guter Durchschnitt, nicht mehr, nicht weniger. Hatte Anfang 2019 mit einem iPhone XR damals (mit dem allseits so verpönten Intel 4G Modem XMM 7560) in Tägerwilen einmal 550 MBit/s auf 4G gemessen. Ping natürlich immer irgendwo zwischen 15-30 ms.

      Zurück zu Salt: Leider ist 5G nur sehr sehr punktuell ausgebaut. So schnell wird sich daran nichts ändern. Zwar könnten sie einen ziemlichen Schub zeitigen/vollziehen indem sie per Knopfdruck 5G auf 700MHz aktivieren, denke aber, die haben dafür noch zu wenig Backbones/Kapazitäten und der Ausbau mit Nokia schleppt immer noch... (unklar wo/inwiefern sie Huawei einsetzen, abgesehen von Huawei Antennen-Equipment)
      Hatte beim Brüttiseller Kreuz schon 5G von Salt auf meinem Mate 30 Pro 5G und weiss das u.a. deshalb, aber auch mit anderen Tests mit Swisscom, Yallo, usw.)
      Mal abwarten was uns die Zukunft bringt.

      Auf jeden Fall ist dort wo du die Messung gemacht hast, sicherlich auch ein 5G Signal vorhanden. Du hattest aber im Zeitpunkt der Messung sicherlich keine solche Verbindung.
      Dein Speedtest und die Standortinfo sind aber allemal spannend. Danke sehr hierfür.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 4G-Fan ()

    • Hallo 4G-Fan

      Ich war gerade wieder in Zürich an der Bahnhofstrasse, die Ookla App muss ganz geschlossen werden damit 5G als Verbindungstechnologie erkannt wird (übrigens auch umgekehrt, falls man ohne die App ganz zu schliessen auf 4G wechselt, zeigts immer noch 5G an).

      Anbei nochmals zwei Screenshoots (5G und 4G) an der selben Stelle. Ich gehe daher nun entgegen deiner Meinung davon aus dass es sich wirklich um 5G handelt.
      Jedoch entweder die Anbindung der Antenne zu langsam ist oder sonst etwas mit der Konfiguration nicht stimmt.

      Bei der 4G Einführung von Orange war am Anfang der Geschwindigskeitssprung auch nicht so gewaltig, was wohl ebenfalls dem Backbone geschuldet war.
      Auf jedenfall hat Salt noch einiges zu tun.

      LG
      salt86
      Bilder
      • IMG_7850.PNG

        468,69 kB, 591×1.280, 43 mal angesehen
      • IMG_7851.PNG

        1,22 MB, 591×1.280, 40 mal angesehen
    • salt86 schrieb:

      Hallo 4G-Fan

      Ich war gerade wieder in Zürich an der Bahnhofstrasse, die Ookla App muss ganz geschlossen werden damit 5G als Verbindungstechnologie erkannt wird (übrigens auch umgekehrt, falls man ohne die App ganz zu schliessen auf 4G wechselt, zeigts immer noch 5G an).

      Anbei nochmals zwei Screenshoots (5G und 4G) an der selben Stelle. Ich gehe daher nun entgegen deiner Meinung davon aus dass es sich wirklich um 5G handelt.
      Jedoch entweder die Anbindung der Antenne zu langsam ist oder sonst etwas mit der Konfiguration nicht stimmt.

      Bei der 4G Einführung von Orange war am Anfang der Geschwindigskeitssprung auch nicht so gewaltig, was wohl ebenfalls dem Backbone geschuldet war.
      Auf jedenfall hat Salt noch einiges zu tun.

      LG
      salt86
      Du hast absolut recht und dein neuer Screenshot ist zweifellos 5G! So schlecht ist der Speed nicht -> In Zürich gut möglich, dass da schon einige über 5G streamen/surfen und dann kann sich der Speed reduzieren. Sehr spannend zu wissen wäre es, o sie Nokia AEQA 5G Antennen (3.5GHz MiMo) verwenden oder welche von Huawei. Denke ersteres.
      Aus England hiess es ja, dass Nokia und auch Ericsson Antennen deutlich schlechtere Performance liefern, was andernorts aber wieder anders tönt